Dienstag, 31. Mai 2016

StGB (Strafgesetzbuch)

§ 316 StGB
[Trunkenheit im Verkehr]

(1) Wer im Verkehr ( §§ 315 bis 315d) ein Fahrzeug führt, obwohl er infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 315a oder § 315c mit Strafe bedroht ist.

(2) Nach Absatz 1 wird auch bestraft, wer die Tat fahrlässig begeht.
 

zurück 


 

 

 



 

Marc von Harten
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht
Louisenstraße 84
61348 Bad Homburg

Telefon: (0 61 72) 66 28 00
Telefax: (0 61 72) 66 28 01
email


Impressum   |   © Rechtsanwalt Marc von Harten 2016